Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Habt ihr ein Projekt, für das ihr Tipps braucht? Wollt ihr mehr wissen?

Moderatoren: AnnSophie, Christa

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Antworten
Tarja
Member
Member
Beiträge: 26
Registriert: 25. April 2007, 20:09

Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Tarja »

Hallo zusammen,

mein derzeitiger Strömplan beinhaltet nacheinander alle Organströme (jeden Strom jeweils 3 Wochen lang). Nun wäre bei mir der Zwerchfellstrom an der Reihe und da finde ich in meinen Unterlagen drei unterschiedliche Versionen: (Zwei Versionen mit jeweils 5 Schritten und eine Version mit nur 2 Grifffolgen)

Einmal für den ersten Schritt:
linke Hand => linkes SES 14
rechte Hand => rechtes SES 19

und an einer anderen Stelle:
linke Hand => rechtes SES 14
rechte Hand => linkes SES 19

Wobei die zweite Version für mich leichter zu strömen ist.


Irgendwie habe ich gerade den vollen Nicht-Durchblick. Bleibt beim zweiten Schritt die Hand auf SES 19 oder auf SES 14?

Außerdem finde ich irgendwo bei meinen handschriftlichen Notizen für den Zwerchfellstrom nur 2 Grifffolgen nämlich:
1. Schritt: linke Hand an rechtes SES 14 und rechte Hand an linkes SES 19.
2 und letzter Schritt: ineinanderlegen der Handinnenflächen.
Ich weiß nicht mehr, woher ich diese handschriftlichen Notizen habe.

Könnte mir jemand mal bitte, die genauen Strömgriffe geben.

Lieben Gruß
Tarja
"Würdest Du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weiter gehen soll?"

"Das hängt zum größten Teil davon ab, wohin Du möchtest", sagte die Katze.
Lewis Carrol, Alice im Wunderland
strömhexe
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 268
Registriert: 26. April 2018, 20:51
Wohnort: Bei München

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von strömhexe »

Liebe Tarja,
ich habe gerade in meine App geschaut. Da steht für den rechten Strom R Hand re 14, Linke Hand li 19. Alle anderen Unterlagen habe ich gerade nicht parat.

Liebe Grüße
strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.
Tarja
Member
Member
Beiträge: 26
Registriert: 25. April 2007, 20:09

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Tarja »

Danke Strömhexe,

gerade fällt mir auf (war gestern wohl nicht so recht bei der Sache), dass ich mit der linken Hand ja schwerlich das linke SES 19 strömen kann. Vermutlich ist das die Version fürs Fremdströmen?!?
Und die Version: linke Hand an rechtes SES 14 und rechte Hand an linkes SES 19 ist vermutlich die Selbsthilfe ist. Ich mache jetzt einfach die zweite Version, also über Kreuz.

Lieben Gruß
Tarja
"Würdest Du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weiter gehen soll?"

"Das hängt zum größten Teil davon ab, wohin Du möchtest", sagte die Katze.
Lewis Carrol, Alice im Wunderland
Benutzeravatar
Amélie
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 397
Registriert: 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Amélie »

Liebe Tarja,
ja, linke Hand an linke 19 und rechte Hand an rechte 14 - das ist der erste Schritt vom Zwerchfellstrom.
Für die Selbsthilfe kann man immer die Hände vertauschen, um es angenehmer zum Strömen oder, wie hier, überhaupt erst möglich zu machen.
Du könntest auch, wenn du die rechte Hand gerne auf die rechte 14 legen wolltest (wie im Strom vorgesehen), mit den linken Fingern den linken Daumen umfassen - der Daumen ist ein Kurzgriff für die 19. So hättest du die linke 19 mit der linken Hand erfasst - das ist auch eine Selbsthilfeversion für den Zwerchfellstrom.
Das Ineinanderlegen der Handflächen kommt nicht im Stromverlauf vor - es hat seinen Grund vermutlich darin, dass die Handinnenflächen ein Kurzgriff für Nabel-und Zwerchfellstrom als 6. Tiefe-Ströme sind.
Irgendwie hat man beim JSJ immer die Qual der Wahl angesichts der vielen Möglichkeiten. ;)
Herzliche Grüße
Amélie
Benutzeravatar
Nirbheeti
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 3162
Registriert: 10. August 2011, 18:46

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Nirbheeti »

Liebe Amelie, liebe Tarja,

wenn ich mich im Sitzen ströme, passiert es ganz nebenbei, dass beim vorletzten Schritt die Fingerkuppen in der jeweils anderen Hand die Handmitte berühren, weil ich ich die Hände wieder zurückgetauscht habe.

Ich sitze dann auf meiner linken Hand, wobei die Innenfläche nach oben zeigt und SES 25 strömt.
Will ich nun die Mitte der rechten Handfläche strömen,
schiebe ich die rechte Hand mit der Handfläche nach unten
von der Körpermitte her
zwischen Oberschenkel und linke Hand.

Dann kann die zuunterst liegende linke Hand ordnungsgemäß die Mitte der rechten Handfläche strömen. Gleichzeitig berühren aber auch die Finger der rechten Hand die Handmitte der linken Hand.
Der rechte Handrücken strömt dann SES 25.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)
Benutzeravatar
Amélie
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 397
Registriert: 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Amélie »

Liebe Nirbheeti,

da bin ich jetzt bisschen verwirrt bei deiner Schilderung, wie du den Zwerchfellstrom strömst.
Bei mir liegt die linke Hand unter der linken 25 und die rechte Hand soll die Mitte der rechten Handfläche halten - da klappe ich einfach die Finger der rechten Hand auf die rechte Handinnenfläche.
Dich hatte ich hingegen so verstanden, als wolltest du die rechte Handfläche mit der linken Hand strömen - warum? Das ist mir nicht ganz klar geworden. :?
Der Tipp von dir, von der Körpermitte her zu kommen, um (statt der Handfläche) den linken Ringfinger zu erreichen, ist klasse - das hast du, glaube ich, schon mal irgendwo beschrieben, denn seitdem mache ich es so und es geht viel besser als meine ursprüngliche Version irgendwo von der Seite her kommend. ;)
Herzliche Grüße
Amélie
Benutzeravatar
Nirbheeti
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 3162
Registriert: 10. August 2011, 18:46

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Nirbheeti »

Liebe Amelie,

als ich bei Matthias Roth "Jin Shin Jyutsu erforschen" (erweiterter 5-Tage-Kurs) gemacht habe, haben wir mehrere Möglichkeiten ausprobiert. Ich glaub, es waren drei ... :D :idea: Diese hat mir am besten gefallen.

Lieben Gruß!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)
Benutzeravatar
Amélie
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 397
Registriert: 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Amélie »

Liebe Nirbheeti,

danke dir, hört sich spannend an - also wie immer: einfach mal probieren, sagst du ja auch. ;)
Herzliche Grüße
Amélie
Benutzeravatar
Nirbheeti
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 3162
Registriert: 10. August 2011, 18:46

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Nirbheeti »

Mir fällt grad noch ein, wie überrascht ich war, als in einem Kurs gesagt wurde, dass der Herzbeutel aus dem gleichen Gewebe ist wie das Zwerchfell.

Fürs Jin Shin Jyutsu bedeutet das doch, dass das Große Feuer der 6. Tiefe das kleine Feuer unseres Herzens schützend umgibt und nährt.

Ist das nicht zauberhaft?
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)
Benutzeravatar
Amélie
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 397
Registriert: 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Amélie »

JA!🔥🧡 : 26
Herzliche Grüße
Amélie
Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3563
Registriert: 19. Dezember 2007, 21:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: Frage zur Zwerchfellfunktionsenergie

Beitrag von Momabo »

Ja, das ist ein schönes Bild...

Ich bin mir sicher, dass wenn die westliche Schulmedizin das Zwerchfell als Organ sehen könnte, die Herzinfarkte oder Krankheiten des Herzens weniger werden würden ;)

Ein Freund von mir, der massive Herzprobleme hatte, ist immer so gesessen und hat sich den Zwerchfellstrom geströmt, ohne zu wissen was er da tut :) intuitiv richtig gehandelt :)

glg Mona
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de
Antworten

Zurück zu „Eure Fragen zu Jin Shin Jyutsu - Für Fortgeschrittene“