Was-ström-ich-heut ?

Alles zu Rauhnächten oder Ostern oder Verreisen oder was sonst noch an eine Jahreszeit gebunden ist. Bitte JSJ dabei nicht vergessen ;)

Moderator: Kampfkarpfen

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!


Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen
Benutzeravatar
Gabriela
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 276
Registriert: 25. März 2011, 09:00
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Gabriela »

Also mich nervst Du garnicht, eher im Gegenteil: Bin froh wenn's lebhaft zugeht im Strömforum :D
"Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg."
(Buddha)
Benutzeravatar
Amélie
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 343
Registriert: 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Amélie »

Ich finde Rückmeldungen schön! Bin auch schon wieder hier mit einem Erfahrungsbericht ;)

Ich war gestern beim Zahnarzt, nichts Schlimmes, aber ich musste ziemlich lange warten (Notfall wohl), saß alleine im Wartezimmer, da war's kühl drin (Fenster offen wegen Luftaustausch) und ich war nervös, wusste nicht, wann ich drankomme, musste vor Aufregung (Zahnarzt eben) noch häufiger auf Toilette, immer an den Arzthelferinnen vorbei, na ja, da hab ich den Zeigefinger gehalten, doch das war diesmal nicht so hilfreich.

Erst die Große Umarmung und das Zählen hat mich wieder in einen ruhigeren Zustand gebracht. Hab mit bisschen vorgeneigtem Kopf da gesessen, die Augen geschlossen.
Tja, auch wenn ihr es jetzt nicht glaubt, ich bin tatsächlich fast bisschen eingenickt - wahrscheinlich sogar wirklich ;) (war ja allein und über eine Stunde in dem Raum). Und mir ging's, als ich endlich dran war, viel besser - ich war richtig gut gelaunt. Und dann war ich plötzlich auch schon an der Reihe.

Das war ein tolles Erlebnis!
Herzliche Grüße
Amélie

Die Zeiten sind in uns und nicht wir in ihnen.
(Ernst Barlach)
Strömwelle
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Juni 2018, 09:32

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Strömwelle »

Hallöchen!
Mein Gott, was bin ich für eine Trantüte🙄Hab schon gedacht : Seltsam, so gar keine Erfahrungen
Heute morgen hab ich Seite 2 entdeckt
@ Gabriela,,!
Danke für dein Feedback 😊
Manchmal schieße ich in meinem Überschwank über das Wesentliche hinaus
Ich wunder mich sowieso, daß ich hier so offen bin
@ Amelie!
Super, deine Erfahrungen mit dem Zahnarztbesuch
Ich bin nämlich ein großer Angsthase
Und halte mir immer krampfhaft den Zeigefinger
Da ist nicht, s mehr mit der Leichtigkeit des Seins
Und Lächeln schon gar nicht 😳
Da nächste Mal werde ich dann auch mal die große Umarmung machen
Danke für deine Erfahrungen

Während ich hier schreibe, habe ich das Gefühl von überforderten, Augen
Sie zwinkern und wollen nicht lesen 😣
Mit halten der linken 20 geht es dann
Jetzt aber Schluss und den Fokus auf den Haushalt
Habt einen schönen Tag
Liebe Grüße
Regina
Tanz auf dem Regenbogen
Schein mit der Sonne
Sing mit den Engeln
Und deine Welt ist vollkommen
Flieder
Member
Member
Beiträge: 27
Registriert: 2. Oktober 2013, 16:17

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Flieder »

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte mich ebenfalls für den Strömimpuls bedanken und freue mich über diese neue "Strömkur". Ich werde dabei sein, sooft ich kann. Die große Umarmung habe ich bisher eher selten gehalten, dies ist jetzt eine willkommene Gelegenheit für mich das nachzuholen. Es fühlt sich jedenfalls wohltuend an. :)

Liebe Grüße, Flieder
Benutzeravatar
Amélie
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 343
Registriert: 2. Oktober 2016, 16:51

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Amélie »

Liebe Flieder,
da bin ich dann ja glücklicherweise nicht die Einzige, der das so geht. Auch wenn ich mir jetzt die letzte Woche so betrachte, bisschen mehr atmen und umarmen könnt's immer noch sein - obwohl ich tatsächlich jedes Mal bisschen froher bin als vorher. :D
Herzliche Grüße
Amélie

Die Zeiten sind in uns und nicht wir in ihnen.
(Ernst Barlach)
Benutzeravatar
meinrad
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 391
Registriert: 26. März 2010, 18:10

2. Woche: Projekt I - Die Lebensquelle

Beitrag von meinrad »

.
2. Woche: Projekt I - Die Lebensquelle

Liebe Forumgemeinde,

als Impuls für die kommende Woche schlagen wir Euch den Hauptzentralstrom vor. Die „Haupt-Zentrale Vertikale Harmonisierungsenergie (universell)“ ist eine einfache Abfolge von Berührungen, die uns hilft, mit unserer Quelle im Einklang zu sein; unserer Lebensquelle, aus der alles fließt und entsteht. An der Vorderseite des Körpers mittig abwärts und an unserer Rückseite aufwärts fließend, beschreibt dieser Hauptzentralstrom in unserer vertikalen Körpermitte ein Oval, aus dem dann alle folgenden Teilsequenzen des Lebensstromes entstehen und später zu ihm zurückkehren.

Hier sehen wir den Kern des Jin Shin Jyutsu als Denksystem und Lehre, das unser Leben und unsere Gesundheit als einen dauerhaften und ungestörten Fluss eines Energiestromes und seiner vielen Verästelungen in unserem Körper betrachtet. Diesen Energiestrom zu harmonisieren, Störungen zu beseitigen oder ihr Entstehen durch Prävention zu vermeiden, ist der Grundgedanke und das Geschenk des Jin Shin Jyutsu an uns. Es zeigt uns, wie wir durch Berührung verschiedener Körperstellen und Abfolgen solcher Berührungen eine Harmonierung des Flusses der Körperenergien erlangen können.

„Durch das Beleben unserer Energie verschwindet alle Disharmonie, Ungleichgewicht und Ängste, alle Einstellungen. Es entsteht innerer und äußerer rhythmischer Einklang mit der universellen Energie (Körperfunktionsmuster). In diesem Zustand vollkommener Harmonie gibt es keine Unzulänglichkeiten.“ (SHB 1, S. 57)

Den Hauptzentralstrom gibt es in verschiedenen Formulierungen, die sich geringfügig unterscheiden:
In Marys Einführung in das JSJ finden wir ihn (SHB 1) auf den Seiten 15 – 17
andere Literatur:
* Burmeister/Monte: Heilende Berührung, München 2000 S. 64 f
* Farnow: JSJ Die Heilkraft der Hände, München 2002 S. 94 f
* Riegger-Krause: Jin Shin Jyutsu, München 2005 S. 54 ff
* Meinhardt: Jin Shin Jyutsu für die Seele, München 2005 S. 91ff
* Schlieske: Japanisches Heilströmen, Tutzing 2000 S.92 FF
* Weber: JSJ für Lebenskünstler … , Bonn 2010 S.43 ff
* Waldeck: Jin Shin Jyutsu, München 2002 S.15 ff

Jetzt stellt sich natürlich die Frage, ob man den Hauptzentralstrom überhaupt einer Gruppe dem Jin Shin Jyutsu Zugeneigter als Impuls für eine Woche vorschlagen kann, schließlich hat ihn Mary uns ja zur täglichen Wartung aufgetragen. Ich hab gedacht, ich bin so mutig – vielleicht macht ihn ja doch nicht jeder ständig. Allen, die sich gelangweilt fühlen könnten, weil sie den HZS ohnehin häufig machen, könnte ich versuchen, mit dem Vorschlag zu dienen, die Zeit statt für den zu ihrem Strömprogramm zusätzlichen Impuls des HZS dazu zu nutzen, in ihren Unterlagen nachzuschauen, was sie schon alles rund um den HZS zusammengetragen haben oder entsprechend hier im Forum zu stöbern.

Die anderen machen ihn irgendwann am Tag in einer entspannten bequemen Position in einer der oben genannten Beschreibung. Wann und wo ist nicht so entscheidend. Denn, wie Mary so schön sagt: „Die tägliche Anwendung der einfachen Sequenzen ist es, die Ergebnisse erzielt und unsere Geduld entwickelt. Die Sequenzen zwar zu kennen, sie aber nicht anzuwenden bleibt dagegen fruchtlos (SHB 1 S.9).

In diesem Sinne wünschen wir Euch eine frohe, fruchtbare Woche.
.
Seid vernünftig und haltet Abstand

... zu anderen Leuten und zu Verschwörungstheorien
Strömwelle
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Juni 2018, 09:32

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Strömwelle »

Danke, lieber Meinrad!
Ich bin mit dem HZS dabei
Vielleicht komme ich ja dazu ihn danach jeden Tag zu strömen
Geduld brauch ich immer 😏

Fröhlich strömende Grüße
Regina
Tanz auf dem Regenbogen
Schein mit der Sonne
Sing mit den Engeln
Und deine Welt ist vollkommen
Trudel
Member
Member
Beiträge: 96
Registriert: 2. September 2020, 00:03

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Trudel »

Ich bin auch schon seit den SES26 mit dabei. Danke, Meinrad!

Macht ihr dann immer den ganzen HSZ oder den ersten Griff?
Ich stehe mit ihm ein bißchen auf Kriegsfuß, schrieb ich ja schon woanders.
Strömwelle
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Juni 2018, 09:32

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Strömwelle »

Hallo, Trudel!
Ich habe mir vorgenommen den ganzen Strom zu machen
Hab ja auch viel Zeit zum strömen 😊
Aber mach, das wie du am besten damit klar kommst
Das funktioniert bei mir am besten
Schönen Erfahrungen damit
Liebe Grüße
Regina
Tanz auf dem Regenbogen
Schein mit der Sonne
Sing mit den Engeln
Und deine Welt ist vollkommen
Benutzeravatar
Gabriela
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 276
Registriert: 25. März 2011, 09:00
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Gabriela »

Und wieder hat sich für mich bestätigt: Der HZS ist meine beste Einschlafhilfe! Meist komme ich garnicht bis zum letzten Schritt, weil weg getaucht :D Das finde ich so spannend, wie unterschiedlich JSJ wirken kann - der HZS soll ja eigentlich in der Früh Energie vermitteln, mich entläßt er nur gedämpft und müde in den Tag, deshalb mach ich ihn eben Abends. Und die große Umarmung hab ich die Woche noch beibehalten, weil sie mir so gut tut...Danke für die Anregungen :danke:
"Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg."
(Buddha)
Benutzeravatar
meinrad
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 391
Registriert: 26. März 2010, 18:10

3. Woche: Projekt I - Die Lebensquelle 2

Beitrag von meinrad »

3. Woche: Projekt I - Die Lebensquelle 2

Liebe Forumgemeinde,

es wird keinen Insider überraschen, was wir in der 3. Kalenderwoche als Strömimpuls vorschlagen. :witz:

Wenn wir nach Marys Einführung in das Jin Shin Jyutsu fortfahren, so wenden wir uns diese Woche innerhalb des Projektes Nr. I dem Betreuerstrom - „der linken und rechten Hauptsächlichen Vertikalen `Monitor-´ oder `Betreuer-´ Harmonisierungsenergie“ zu. (SHB 1 S. 18)

Er ist die Weiterführung des Hauptzentralstromes, der uns in der vertikalen Körpermitte, im Oval auf der Vorderseite des Körpers absteigend und auf der Körperrückseite längs der Wirbelsäule aufsteigend umfließt. Dieser teilt sich beim letzten Griff des Hauptzentralstromes auf, um nun getrennt in „2 Ströme“ als rechter und linker Betreuerstrom die beiden Körperseiten zu durchfließen.

Obgleich Mary ihn im SHB 1 mit dem Hauptzentralstrom und dem Vermittlerstrom zum „Projekt I“ zusammenfasst und diese „einfache Sequenz“ für die tägliche Wartung empfiehlt, ohne den Betreuer konkret als Griff-Folge zu beschreiben, betrachten wir Hauptzentralstrom, Betreuer- und Vermittlerstrom hier getrennt. Das hat mehrere Gründe. Zum einen wird es all diejenigen freuen, die üblicherweise ohnehin bei den ersten Schritten des HZS einschlafen. Sie würden nie die Griffe zum Betreuer oder zum Vermittler erreichen. Wer den HZS als Aufwachstrom nutzt, wird vielleicht ebenfalls nicht immer die Zeit für das ganze Projekt I haben.
Darüber hinaus ist die Griffsequenz wunderbar geeignet, wenn man das Gefühl hat, dass eine Körperseite schwächer oder belasteter als die andere ist, sich bestimmte Unannehmlichkeiten stärker auf einer Körperseite befinden. Hier ist der jeweilige Betreuer ideal. Wir stärken ihn in der Form, dass wir eine Hand über die andere Schulter legen (SES 3/11) und die andere Hand zunächst unter die Gesäßhälfte der eigenen Seite (SES 25), später in die Leistenbeuge der eigenen Seite (SES 15).

Das können für eine oder nacheinander für beide Körperseiten machen. Wenn wir die Vorstellung haben, dass wir auf diese einfache Weise den Energiefluss auf einer oder auf beiden Körperseiten stärken können und damit fast alle SES erreichen, erleben wir ihn als einen kraftvollen Energiespender, der darüber hinaus auch noch konferenz-, straßenbahn-, kaffeepausen- und beifahrertauglich ist und damit auch solchen Situationen zusätzliches Potenzial schenkt.

Wer Zeit und Wachheit für das ganze Projekt I hat, wird im Betreuerstrom die Entspannung der rechten Hand genießen, die auf dem Kopf vielleicht etwas müder geworden ist.

Wir wünschen Euch eine strömerlebnisreiche Woche.
.
Seid vernünftig und haltet Abstand

... zu anderen Leuten und zu Verschwörungstheorien
Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 1947
Registriert: 13. Oktober 2010, 11:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Kampfkarpfen »

Hallo ihr alle,

ich weiß ja nicht wie es euch geht, ich finde es spannend. Die Hausmeister machte ich grob gesagt die letzte Zeit, weil man sie halt machen sollte.
Durch das Abstauben und neu Thematisieren mache ich sie jetzt wieder viel bewusster.
:danke:
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.
Benutzeravatar
meinrad
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 391
Registriert: 26. März 2010, 18:10

4. Woche: Projekt I - Die Lebensquelle 3

Beitrag von meinrad »

4. Woche: Projekt I - Die Lebensquelle 3

Liebe Forumgemeinde,

wir sind in der vergangenen Woche der Aufteilung des Hauptzentralstromes in die beiden Betreuerströme gefolgt. Nun kann diese Trennung dazu führen, dass sich die beiden Seiten verselbständigen und sich unterschiedlich weiterentwickeln. Das ist tatsächlich der Fall. Wenn wir uns selbst oder unsere Mitmenschen aufmerksam beobachten, stellen wir häufig fest, dass sich Gesichtshälften unterscheiden. Das Gleiche gilt häufig auch für das Erscheinungsbild der beiden Körperhälften.

Wenn wir vom Idealbild der Gleichmäßigkeit und Harmonie ausgehend, hinter dieser Ungleichmäßigkeit eine ungleiche Verteilung der Energie als Ursache sehen, wird es uns beruhigen, dass wir mit dem „Vermittlerstrom“ hier einen Ausgleich schaffen können. Die „linke und rechte ‘Vermittler‘ - Diagonale Harmonisierungsenergie“ (…) „‘vermittelt‘ von der linken zur rechten und von der Rechten zur linken Körperhälfte, damit jede Körperhälfte mit der Haupt- Zentralen Vertikalen Harmonisierungsenergie im Einklang ist.“ (SHB 1 S. 18)

Die einfache Sequenz, um diesen Energiefluss zu harmonisieren besteht darin, dass wir den Daumen über den Ringfingernagel der gleichen Hand legen und so einen Ring bilden, die andere Hand über die gegenüberliegende Schulter legen (SES 3/11) und die Innenseite der beiden Knie (SES 1) zusammenbringen.

Wir machen das, weil es eine so kurze Griff-Folge ist für beide Seiten nacheinander - untertags, zum Aufwachen oder zum Einschlafen oder einer anderen Gelegenheit, bei der wir uns unsere eigene Zuneigung verdient haben.

Wem das Zusammenführen der Knie-Innenseiten schwerfallen sollte und das auch im Liegen unangenehm wäre, der kann, wie andere Darstellungen zeigen, vielleicht auch die Innenseite des Fußes (SES 6) zur Knie-Innenseite der Seite legen, auf der schon die Hände aktiv sind.
Diese Sequenz dient sowohl der Harmonisierung des Vermittler- als auch des Betreuerstromes.

Wir wünschen eine Woche frohen Vermittelns. :witz:
.
Seid vernünftig und haltet Abstand

... zu anderen Leuten und zu Verschwörungstheorien
Strömwelle
Member
Member
Beiträge: 89
Registriert: 11. Juni 2018, 09:32

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Strömwelle »

Hallo, lieber meinrad!
Danke für deine ausführliche Beschreibung
Bin weiterhin fleißig dabei 😏
Schönen Abend noch
Regina
Tanz auf dem Regenbogen
Schein mit der Sonne
Sing mit den Engeln
Und deine Welt ist vollkommen
Benutzeravatar
Gabriela
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 276
Registriert: 25. März 2011, 09:00
Wohnort: Ottobrunn bei München

Re: Was-ström-ich-heut ?

Beitrag von Gabriela »

Auch noch dabei, und mal zwischendurch wieder ein "Merci" für diese Strömkur!
"Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg."
(Buddha)
Antworten

Zurück zu „Mit Jin Shin Jyutsu durch das Jahr“