Kontaktallergie bei Kater

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderator: AnnSophie

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Phoebe78
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Juli 2017, 08:56

Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Phoebe78 »

Hallo zusammen,

Mein Kater leidet seit einiger Zeit unter einer Kontaktallergie. Sobald er mit Propylene Glycol bzw Glycol in irgendeiner Form in Kontakt kommt bekommt er total trockene Haut so das sich solche Büschel bilden die man raus ziehen kann. Beim beobachten habe ich festgestellt,das Symptome erst ein paar Tage später auftreten und bis zu 14 Tage dauern bis es aufhört mit der Bildung von den Büscheln. Ich würde ihn sehr gerne unterstützen mit dem strömen. Allerdings was ich bisher probiert habe, vor allem mit der Haut zu strömen, den Daumen, die Waden halten hat nicht geholfen. Nun versuche ich momentan den Allergiegriff mit den hohen 19. Ich ströme dabei nur mich. Nun meine Frage. Ist dieser Griff am besten dafür oder ist er eher dafür für Gräser, Pollen wo die Symptome eher die Nase und die Augen betreffen oder ob es auch für andere Symptome geeignet ist, bzw. auch Unverträglichkeit? Dann gibt es ja den Griff noch die hohe 1 und die hohe 19, den ich auch schon mal probiert habe aber mein Kater kurz danach auf einmal geniest hat. Hat jemand noch einen anderen Tipp für mich was ich mal probieren könnte?.
Vielen lieben Dank :danke: im voraus für eure Antworten , ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.
strömhexe
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 323
Registriert: 26. April 2018, 20:51
Wohnort: Bei München

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von strömhexe »

Hallo Phoebe78,

eine Frage: Wie kommt er denn in Kontakt mit Propylene Glycol bzw Glycol? Glycol ist giftig und reizt Haut und Augen, sollte eigentlich nicht irgendwo rumstehen.

Viele Grüße
Strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.
Phoebe78
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Juli 2017, 08:56

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Phoebe78 »

Dieses Propylene Glycol ist in sämtlichen Sachen drin, wie Seife, Creme, Feuchttücher, von meinem Freund der Rasierschaum. In Zigaretten sogar. Alles angefangen hat damit das er verschmutzte Ohren hat und so hat die Tierärztin ein Ohrreiniger mit gegeben wo Butylene Glycol und einige andere andere Inhaltsstoffe mit Glycol am Ende war. Wir mussten es regelmäßig in die Ohren machen und einmassieren. 10 Tage später waren wir wieder beim Tierarzt und sie meinte es ist komisch,es ist zwar schon etwas besser geworden aber nicht wie es sein sollte. Also mussten wir es weiter rein machen. Nach 7 Tagen der nächste Termin und den hatte ich dann abgesagt weil die Ohren immer noch Schmutzig waren. Dann hatte sich Cooper schon so aufgekratzt trotz so einer Art Krause, wo er allerdings mit den Pfoten ran gekommen ist. Also habe ich Wundgel rauf gemacht wo dann Propylene Glycol drin war. Als ich dann diese Büschel gesehen habe und die Inhaltsstoffe verglichen habe, sind mir diese Inhaltsstoffe aufgefallen. So habe ich es nicht mehr gegeben. Die Tierärztin meinte dann man sollte es mal alle 3 Tage geben. Habe ich aber dann komplett weg gelassen und die Ohren sind dann nach 2 Wochen wieder komplett sauber geworden. Das fand ich schon sehr merkwürdig. Mein Freund der hat eine E Zigarette und das Liquid das er benutzte hat 55% Propylene Glycol enthalten. Das hat er jetzt komplett geändert auf VG Liquid. Als ich der Tierärztin von meinem Verdacht erzählte meinte sie das mein Freund sich jedesmal die Hände waschen muss wenn er die Ezigarette genutzt hat. Dann ist er kurzzeitig auf Zigaretten umgestiegen und da es schlimmer wurde bei Cooper hab ich nachgelesen das dieses Propylene Glycol 100fach in dem Rauch der Zigarette vorkommt als beim Dampf der E Zigarette. Als ich das erfuhr hatte mein Freund verbot bekommen mit den Zigaretten und es wurde langsam besser. Alles soweit ausgetauscht wo Propylene Glycol drin ist, hatte eine Handseife davon und Handcreme. Bei dem Rasierschaum habe ich allerdings noch nicht ohne Glycol gefunden. Ansonsten alles jetzt ausgetauscht was nur geht und jetzt wird es auch besser. Allerdings möchte ich ihn gerne weiter unterstützen damit die Krause endlich ab kann und damit ich etwas unterstützen kann wenn er wieder in Kontakt gekommen ist statt eine Krause um zu machen 😔 Da mein Freund raucht bei der Arbeit ist die Angst groß das er noch mal irgendwie dran kommt, da er 3-4 Tage lang nicht da ist, wasche ich jetzt schon immer die Taschen ab. Und nachdem er die Tasche ausgepackt hat wische ich auch alles noch mal ab wo die Tasche war.
Benutzeravatar
Nirbheeti
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 3222
Registriert: 10. August 2011, 18:46

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Nirbheeti »

Liebe Phoebe,

vielleicht hilft das hier weiter:
https://www.haut.de/inhaltsstoffe
Zur Aufklärung eines Verdachts auf eine Kontaktallergie kann dieser Stoff routinemäßig im Epikutantest beim Hautarzt getestet werden (DKG-Epikutantestreihe "Externa-Inhaltsstoffe").
Wenn das beim Menschen mit einem Hauttest abgeklärt werden kann, ist es sicherlich auch beim Tier möglich.
Was du an Beobachtungen beschreibst und miteinander verknüpfst, kann auch ganz anders zusammenhängen. Wenn das Propylene Glycol überall drin ist, war es ja auch schon vorher da. Da lässt sich eine 14-tägige Verzögerung ja eigentlich gar nicht feststellen - oder?

Dass Haare büschelweise ausfallen, kann viele und schwerwiegende Ursachen haben, habe ich hier gelesen, wo es vor allem um alte Hunde geht:
Vielleicht geht dein ganzes Bemühen um Hygiene, das ja auch in eure Partnerschaft hineinwirkt, gar nicht in die richtige Richtung und du kannst es dir/euch ersparen. Vielleicht muss es überhaupt ganz abgekoppelt werden von der Behandlung der Ohren. Das zu entscheiden ist Sache eurer Tierärztin.

Eins aber kannst du gleich tun: Deinen Hund direkt behandeln. Es handelt sich um eine manifest gewordene Krankheit. Da braucht es auch mal die direkte Zuwendung, Berührung und Behandlung. Du findest hier Karten, wo die SES beim Hund liegen. Kann jemand von unseren Tiefreunden mal den Link bereitstellen?

Für dich selber: SES 17 zur Beruhigung von Verstand und Nerven und SES 18: wissen, was der Körper braucht. Beide kannst du auch über die beiden Finger erreichen, mit denen wir die 5. Tiefe harmonisieren :kleinerfinger: :ringfinger:. Und weil Herz zur 5. Tiefe gehört, wird es dir schon sagen, was dran ist - für euch alle Drei.

Gutes Gelingen!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)
Phoebe78
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Juli 2017, 08:56

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Phoebe78 »

Liebe Nirbheeti,

Vielen Dank für deine Antwort und die Griffe. Ein Test ist leider nicht möglich. Ich habe das die Tierärztin gleich als erstes gefragt und da meinte sie da es sehr speziell ist und Tests allgemein schon sehr teuer sind, würde so ein Test mehrere tausend Euro kosten. Sie meinte daher ausprobieren, Cooper nicht damit in Kontakt kommen lassen und 4 Wochen beobachten ob es besser wird oder nicht.
Ich habe jetzt seit einiger Zeit alles an Beobachtungen akribisch aufgeschrieben. Wann er eventuell in Kontakt gekommen sein kann, da mein Freund nicht wirklich drauf achtet. Wenn irgendwas abgesprochen wurde, hält er sich nicht dran,da er es auch nicht glaubt. Erschwert das ganze natürlich sehr.
Mit den Ohren ist wie schon geschrieben alles bestens nachdem der Ohrreiniger nicht mehr gegeben wurde. Da ist es von alleine sauber geworden. Die Tierärztin hat nachdem es nach 6 Wochen immer noch nicht besser war, eine Probe von Schmutz in den Ohren genommen und untersucht und da nichts gefunden wurde, weder Milben noch Parasiten, die Ohren nicht entzündet waren oder gerötet waren, durften wir das Zeug weiter geben. Als in der Flasche nur noch 1/4 übrig geblieben ist, habe ich es halt komplett abgesetzt,nachdem ich die Inhaltsstoffe miteinander verglichen habe.
strömhexe
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 323
Registriert: 26. April 2018, 20:51
Wohnort: Bei München

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von strömhexe »

Liebe Phoebe,
wir haben früher unserem Kater (ist schon sehr lange her) die Ohren immer einfach mit Rizinusöl gereinigt. Sonst fällt mir leider dazu jetzt auch nichts mehr ein.

Liebe Grüße und gute Besserung
strömhexe
Manchmal mußt Du einfach stehen bleiben,
damit das Glück Dich finden kann.
Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2028
Registriert: 13. Oktober 2010, 11:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Kampfkarpfen »

Hallo Phoebe,

Du weißt schon das Hunde und Katzen auch über die Ohrenabsonderungen entgiften. Wenn jetzt die Ohren wieder gut sind ist das schon mal ein gutes Zeichen.
Mir kommt der Gedanken das der Hasrausfall auch mit dem Alter und dem gerade eh anstehenden Fellwechsel zu tun haben könnte. Bei dem Wetter kann sich das auch über längere Zeit hinziehen.
Zur Not würde ich da auch nochmal einen anderen Tierarzt kontaktieren. Ein Blutbild kann da auch hilfreich sein.Aber spekulieren was es sein könnte hilft nicht.

Daher würde ich dir das SES 3 für das Immunsystem,
das SES 25 für die Erneuerung und re Hand auf das li SES 12. legen.Dabei müssen die Fingerspitzen nach unten zeigen hilft auch dem Entgiften.

Und jetzt wünsche ich dir und dem Süßen viel Erfolg und Spaß beim Strömen.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.
Phoebe78
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Juli 2017, 08:56

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Phoebe78 »

Liebe Kampfkarpfen,
Vielen lieben Dank für deine Antwort, ich habe es leider jetzt erst gesehen und keine Email von deiner Antwort bekommen. Ich denke halt da es mit den Ohren wieder gut war nach dem absetzen des Ohrreinigers das es damit in Zusammenhang steht. Und Cooper dadurch einfach zu viel davon aufgenommen hat, das Wundgel und der Rauch von den Zigaretten war dann einfach zu viel. Das ist kein Haarausfall, das sind Hautteile die zu einem Art Pickel werden also ein wenig erhöht. Ich merke das auch nur wenn ich ihn anfasse und das erfühle. Wenn ich es abmache, was relativ leicht geht ist es für ihn eine Erleichterung. Und an dem was ich raus genommen habe ist dann so eine Art Büschel Haare mit dran. Das Fressen kann ich ausschließen weil es da immer im Wechsel 2 Futtersorten gibt. Sie mögen kein anderes Futter und seit es angefangen hat mit dieser Reaktion habe ich erst mal alles andere aufgehört zu geben. Also kein Leckerli oder etwas anderes nebenbei noch. Seit den Zigaretten ist es schlimmer geworden, so das auch die Ohren betroffen waren, das die Haut sich da zu einem Pickel zusammen gezogen haben. Er muß jetzt vor kurzem wieder in Kontakt gekommen sein, da jetzt das eine Ohr noch an einer Seite betroffen ist an der Haut , die andere Seite ist alles in Ordnung. Mein Freund raucht während der Arbeit und ich könnte es mir so erklären das er an etwas sich gerieben hat mit dem Ohr hauptsächlich. Wir haben da jetzt auch eine Lösung gefunden. Und zwar das er wenn er zu mir kommt gleich ins Bad geht und sich duscht und die Sachen in die Waschmaschine packt, damit das alles nicht mehr in der Wohnung ist. Jetzt ist halt nur die Frage wie er auf das Glycerin im VG Liquid reagiert da es ja auch die Haut austrocknen kann. Das möchte ich aber erst einmal vermeiden und nur das Glycol fernhalten. Habe jetzt vor 2 Tagen auch raus gefunden das im Waschpulver ein Glycol drin ist, das nennt sich Dipropylene Glycol. Das fatale ist im Waschmittel oder Spülmittel braucht es gar nicht angegeben zu werden, nur in Kosmetik ist es Vorschrift. Mit dem entgiften ist eine gute Idee. Ich habe das nicht ganz verstanden wie du das mit den Griffen meinst. 🙈 Ses 3 und 25 zusammen oder jeweils einzeln oder diese beiden Griffe und dann das li Ses 12. Bitte entschuldige für das Nachfragen. Es gibt ja auch noch den Griff 23/25 zum entgiften habe ich gelesen. Könnte ich den auch noch machen? :danke:
Benutzeravatar
Kampfkarpfen
Moderator
Moderator
Beiträge: 2028
Registriert: 13. Oktober 2010, 11:40
Wohnort: Hohenlohe

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Kampfkarpfen »

Hallo Phoebe,

du kannst SES 3 den Ankerschritt oder den ganzen Strom machen. Das gleiche gilt für SES 25.

Als Entgiftungsgriff kannst du natürlich das
SES 23/25 nehmen oder eben das SES 12 wie oben beschrieben.

JSJ ist eine Kunst und du kannst mit vielen verschiedenen Griffen ähnliches oder gleiches in Bewegung bringen. Einfach ausprobieren.
Grüßle Kampfkarpfen

Schöne Momente kannst du nicht festhalten sie fliegen davon wie eine Pusteblume.
Doch die Erinnerung daran bleibt manchmal eine Weile und manchmal auch für immer.
Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 463
Registriert: 30. Oktober 2006, 11:17
Wohnort: Schweiz

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Cestca »

Hallo Phoebe

Auch wenn dein Kater durch die Ohrensalbe allenfalls eine Kontaktallergie gegen Propyleneglykol entwickelt hat: Dass es ausreicht, wenn dein Freund auswärts geraucht hat, daher vielleicht minimalst noch etwas Rauch an der Kleidung hängt, der Kater sich daran reibt, und es gibt ja dann noch Fell zwischen Kleidung und Haut: das ist eher unwahrscheinlich. Es gibt nur ganz wenige Allergene, bei denen solche fast nicht mehr messbare Spuren des Stoffs ausreichen für eine Reaktion (Erdnuss z.B.). Kann es nicht sein, dass der Kater bzw. sein Immunsystem halt einfach eine gewisse Zeit braucht, wieder ins Lot zu kommen, und Rückfälle und dann wieder Besserung völlig normal und daher gar nicht von solchen Spuren von verschiedenen Glykolen abhängig sind? Ich will dir nicht deine Beobachtungen absprechen! Aber manchmal ist man einfach auf einer falschen Spur festgefahren.

Eine meiner Katzen reagierte allergisch auf ein Anti-Floh-Mittel, welches man in den Nacken träufelt. Sie hatte über lange Zeit danach noch trockene Haut, die Stelle im Nacken war über Monate hinweg noch empfindlich.

Ich würde versuchen, etwas Ruhe in die Sache hineinzubringen (bei dir) und Vertrauen zu fassen, dass das Immunsystem eines sonst gesunden Katers das wieder hinkriegen wird, nachdem die Hauptbelastung durch die Salbe und auch durch direkten Rauch ja weg ist. Die 3 fürs Immunsystem wurde ja schon mehrfach genannt, die lässt sich auch an der Katze selber gut halten. Auch die 17 für die Nerven wurde schon genannt, mich bringt zudem immer die 22 in die Ruhe zurück.

Alles Gute dir und dem Vierbeiner!
Cestca
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.
Phoebe78
Newbie
Newbie
Beiträge: 6
Registriert: 30. Juli 2017, 08:56

Re: Kontaktallergie bei Kater

Beitrag von Phoebe78 »

Hallo cestca,

Vielen lieben Dank für deine Nachricht, meine erste Beobachtung diesbezüglich war da hab ich gerade den Ohrreiniger abgesetzt war wo mein Freund ihn angefasst hat, hat er sich auf einmal angefangen zu kratzen, erst wo ich es ihm mit einem Lappen und Wasser abgewaschen habe war er ruhiger. Die zweite Beobachtung war immer wenn ich alleine war war alles in Ordnung, sobald mein Freund wieder da war wurde es wieder schlimmer. Er hat ja nun das PG Liquid ausgetauscht gegen VG Liquid und mag es auch lieber. Das Problem mit den Zigaretten war das es dadurch schlimmer gewesen ist als zuvor. Zum Beispiel mein Freund hat geraucht, hat ihn angefasst am Maul und kurz darauf waren Büschel am Maul entstanden. Leider ist es doch sehr schlimm mit den Rauchresten die an Kleidung kommt, denn da ist 100fache Menge als im PG Liquid enthalten und die Tierärztin meinte bis man wirklich eine Besserung merkt können 4 Wochen vergehen. Meine Hoffnung ist ja das wenn er wirklich von dem Zeug alles draußen hat und dann es auch wieder nach einer Weile vertragen kann. Das das alles zu viel war womit er in Kontakt gekommen ist und es keine Allergie dauerhaft ist. Floh Mittel bekommen meine beiden gar nicht, habe auch noch keine gehabt die ganze Zeit. Toi Toi Toi. Das blöde ist ja Cooper hat den Ohrreiniger jedesmal rein bekommen. In die Ohren und dann richtig drücken das es sich auch richtig verteilt. Die Tierärztin meinte ja auch das ist komisch das es nicht besser wird, nur dann frage ich mich im Nachhinein warum hat sie es da schon nicht erkannt? Und als es nach 4 Wochen immer noch nicht besser war hat sie Probe vom Schmutz genommen und hat es untersucht und meinte dann, da es nur Schmutz ist und keine Entzündung oder Rötung im Ohr ist sollen wir es weiter rein machen. Als ich es abgesetzt habe war noch eine viertel Flasche übrig. Also hat Cooper ein Mittel genommen was bei einer normalen Einnahme 1 Woche angedauert hätte, denn meine Freundin hat mich auch schon drauf hingewiesen das es normalerweise nicht so lange dauert bis die Ohren vom Ohrenreiniger sauber sind. Und ich könnte mir vorstellen das es mit den schmutzigen Ohren schon ein Hinweis drauf war das er damit nicht so recht klar kommt. Allerdings ohne das direkt die Haut betroffen war. Es wäre wirklich sehr schön wenn es jetzt sich wieder normalisiert und die Rückschläge daher kommen. Die Ses werde ich auf jeden Fall mitströmen zur Entgiftung. Vielen Dank für die Tipps. :danke:
Antworten

Zurück zu „Jin Shin Jyutsu und Tiere“