besser?

Hier kann jeder seine Fragen stellen, auch wenn er nur wenige oder keine Jin Shin Jyutsu Kenntnisse hat.

Moderatoren: Momabo, Kampfkarpfen, Fish70

Forumsregeln
Alle Tipps und Anregungen gelten nur zusätzlich zu allen erforderlichen medizinischen Maßnahmen!

Bitte keine kompletten Organströme posten!!!

Bitte achtet darauf, freundlich miteinander umzugehen!
Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

besser?

Beitrag von Holzperle » Donnerstag 28. März 2013, 12:33

Liebes Forum, ich bin heute etwas frustriert, ich ströme mich jetzt seit Mai letzen jahres und mein Augendruck wird nicht besser ergeht nicht runter......

Bin ich zu ungeduldig?
Oder meint ihr ....es dauert einfach...aber wenn er wenigstens niedriger geworden wäre
bin etwas frustriert.
Danke für eure Antworten Holzperle
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: besser?

Beitrag von AnnSophie » Donnerstag 28. März 2013, 12:55

Liebe Holzperle,

ich kann gut verstehen, dass Du etwas gefrustet bist.

Beim JSJ hab ich den Eindruck, dass sich durch das (intensive) Strömen es sich nicht unbedingt genau da ändert, wo ich's mir wünsche. Ich merke aber, dass es mir insgesamt in kleinen Schritten immer besser geht - und irgendwann löst es sich dann - einfach.

Also wir sind beim Strömen nicht die Macher, sondern viel mehr Zulasser, die Ihr System an den Klang der harmonischen Ordnung erinnern und nach richten wir uns danach aus, finden den Ton und schwingen in perfekter Harmonie mit.
Und das geht manchmal schnelller, manchmal langsamer auch je nachdem welche Widerstände da sind. Vielleicht dient Dir der hohe Augendruck noch irgendwie? Wie würde es sich für Dich anfühlen, wenn der Augendruck ok wäre? Was ist da anders gegen über jetzt?

There's a crack in everything, that's where the light comes in. (Leonard Cohen)

Wünsch Dir: Vertrauen, Geduld und Stehvermögen

AnnSophie.
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Donnerstag 28. März 2013, 14:06

Liebe Ann Sophie, ich danke Dir für Deine mir mutmachende Antwort.

Weißt ich bin so naturverbunden, und es widerstrebt mir so ..so Augentropfen zu nehmen...den den Druck senken.
Aber vielleicht muß ich erst lernen...dies anzunehmen und dankbar dafür zu sein...das es solche Medikamente gibt.

Das ist schon ein Riesenschritt für mich.

Aber ich ströme mich weiter und versuche nicht mutlos zu werden
Bei mir hat sich schon so einiges getan durch JSJ...mein fersensporn ist weg...oder schmerzt nicht mehr...meine linke Schulter ist wieder beweglicher...meine Ängste nehmen ab....

also übe ich mich in Geduld...Vielen Dank für Deine prompte Antwort
Holzperle :zeigefinger:
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
AnnSophie
Moderator
Moderator
Beiträge: 1806
Registriert: Freitag 27. April 2012, 19:57
Wohnort: badisch-elsässisches Grenzgebiet

Re: besser?

Beitrag von AnnSophie » Donnerstag 28. März 2013, 16:14

Liebe Holzperle,
es freut mich sehr zu lesen, dass dir das Stömen hilft und Du es so wahrnimmst.

Das wichtigste schreibst Du selbst:
Holzperle hat geschrieben: und es widerstrebt mir so ...
Aber vielleicht muß ich erst lernen...dies anzunehmen und dankbar dafür zu sein...das es solche Medikamente gibt.

Das ist schon ein Riesenschritt für mich.
Mit den Medis ist es so ein Sache, ich bin in dem Widerstreben gegenüber Medikamenten voll bei Dir. Und doch symptombekämpfend können sie Leben retten. Möglicherweise würde ich sonst nicht mehr leben oder wäre ganz anders.

Spür in Dich hinein, was für Dich das richtige ist. Vielleicht gibt's ja auch Haus- oder Naturheilmittel? Was sagen denn die Ärzte/Profis?

AnnSophie
Ich liebe, also bin und werde ich.
in Erinnerung an Réné Descartes

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Donnerstag 28. März 2013, 17:08

Was fehlt Dir denn? Was war bei Dir?? Liebe GrÜße :D
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
*gnomi*
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 297
Registriert: Samstag 21. Mai 2011, 06:42
Wohnort: Kleinstadt mit Kehrwoche ;)

Re: besser?

Beitrag von *gnomi* » Donnerstag 28. März 2013, 18:00

Hallo Holzperle,

bei mir ist das auch so, dass es einfach Dinge gibt, an die ich mit dem Strömen (noch) nicht rankomme. Bei mir sinds heftige Erkältungen die ich oft habe und schwer wieder loswerde (jetzt grade wieder : 18 ), und vor allem auch der Heuschnupfen, mit Atemnot und was man da sonst noch an schönen Sachen kriegt...
Falls der dieses Jahr wieder so heftig wird, werde ich einfach Medikamente nehmen. Letztes Jahr hab ich mich ohne durchgequält, aber das war echt auch nicht das Wahre. Ich sehe das als Übergangslösung. Leichtfertig mag ich das Zeugs auch nicht nehmen, ich denke da kann jeder für sich abwägen. Und irgendwann darf die Allergie dann auch gehen (da bin ich grozügig : 19 )

Und das mich das Strömen insgesamt weiterbringt, daran hab ich keine Zweifel. Gelegentliche Frustphasen eingeschlossen.

Liebe Grüße und weiterhin gutes Strömen!

gnomi
All your beliefs, they're just that. They're nothing. They're how you were taught and raised. That doesn't make 'em real.
Bill Hicks

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Freitag 29. März 2013, 07:42

Vielen Dank!
Vielleicht ist es so ähnlich wie in der Homöopathie ein Schichten abtragen! So stelle ich mir das gerade vor!

Egal was man hat...weitermachen akzeptieren...und nicht den Mut verlieren!
Liebe grüße Holzperle
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
Cestca
Profi Member
Profi Member
Beiträge: 429
Registriert: Montag 30. Oktober 2006, 10:17
Wohnort: Schweiz

Re: besser?

Beitrag von Cestca » Samstag 30. März 2013, 17:23

Liebe Holzperle

Eine Anmerkung zu den Medikamenten: Nach meinem Empfinden können Medikamente sehr hilfreich sein, um den Körper erst mal wieder soweit zur Ruhe kommen zu lassen, dass er überhaupt "aufnahmefähig" für andere Methoden ist.

So wie bei psychischen Erkrankungen manchmal Psychopharmaka als erste Massnahme unumänglich sind, damit der Betroffene überhaupt wieder in einen Zustand gelangt, in welchem er fähig ist, sich um sich, seine Erkrankung und passende Therapien zu kümmern, so sehe ich das auch bei körperlichen Erkrankungen. Ist beispielsweise mein (sehr starker!) Heuschnupfen voll im Gange, ist mein ganzes System viel zu überdreht, als dass es fürs Strömen emfpänglich wäre. Der Körper will gar nicht, er hat in diesem Moment die Musse nicht, das Geströmtwerden zuzulassen. Ist das System dank Medikamenten etwas zur Ruhe gekommen, geht es dann.

Vielleicht brauchen es deine Augen, dank den Tropfen erst mal wieder zu spüren, welcher Zustand doch so viel angenehmer wäre für sie? Und wenn sie sich dann wieder daran erinnern, was sich gesund anfühlt, kannst du mit viel begleitend Strömen versuchen, die Medikamente wieder auszuschleichen?

Liebe Grüsse
Cestca


PS @gnomi: Ich erreiche bei meinem Heufschnupfen mit Strömen auch nur wenig. Aber ich bin zur Einsicht gelangt, dass mein Körper ohne Medikamente derart nonstop unter Stress steht, dass die Medikamente das geringere Übel sind.
Schäme dich nicht, zu sagen, was dein Herz für recht hält.

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Sonntag 31. März 2013, 09:29

Hallo an Alle, und Dir liebe Cestca ein herzliches Dankeschön für deine Ausführung zu den Medikamenten.
Das war sehr hilfreich für mich!

Denn oft wird ja und das ist bei mir ähnlich einem in gerade in der alternativen Gesundheitsszene eher von Medikamenten abgeraten oder gar Angst gemacht.

Das sit für mich eher kontraproduktiv, da ich ja eh schon eine innere Angst vor ihnen habe. Umso mehr hat mir deine Erklärung geholfen.

Es muß der Körper erst mal wieder zur Ruhe kommen und spüren lernen...wie es ist im Lot zu sein.

Ich habe die Diagnose hoher Augendruck schon seit 5 Jahren und seit dem tropfe ich.
Aber ich ströme mich ja erst seit ca einem 3/4 Jahr....da brauche ich noch viel Geduld und viel Strömen und ich muß lernen dankbar zu sein das es Medikamente gibt die helfen.

Viele Grüße an alle und gut ström
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
Momabo
Moderator
Moderator
Beiträge: 3278
Registriert: Mittwoch 19. Dezember 2007, 20:37
Wohnort: Allgäu
Kontaktdaten:

Re: besser?

Beitrag von Momabo » Sonntag 31. März 2013, 10:25

Hallo Holzperle,
halte dir einfach mal eine Weile deine Zeigefinger, helfen gegen Ängste und hilft allem was mit Wasser zu tun hat....

lg Mona, die jetzt gleich zum Essen geht...
Herr, gebe mir Gelassenheit, Dinge anzunehmen, die ich nicht ändern kann,
gebe mir den Mut, die Dinge zu ändern die ich ändern kann und
die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.
- Reinhold Niebuhr -
www.jsj-praxis-mit-herz.de

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Sonntag 31. März 2013, 11:35

guten Appetit! Und danke an Alle!
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2776
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: besser?

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 31. März 2013, 12:10

Liebe Holzperle,

als ich gestern beim Strömen so absichtslos vor mich hin sinnierte, erinnerte ich mich an dich. Und dann stellte sich ein Wort von Mary ein, einfach so. Mit eigenen Worten gesagt:

Jin Shin Jyutsu hilft immer dann nicht, wenn die zu Grunde liegende Einstellung sich nicht ändert. Die hat nämlich das Symptom erschaffen und hält es am Laufen. Dafür hat Mary in Selbsthilfebuch 1 das Projekt II:
Einstellung (attitude) ist der Schlüssel unserer Harmonie mit dem Universum.
Deshalb also schließt Mary an die drei Universellen Harmonisierungsenergien (Zentralstrom, Betreuer, Vermittler) gleich die Harmonisierung unserer Einstellungen an! Mal einfach in meiner Sprache gesagt: Kaum bin ich von den universellen Energien erschaffen, befinde mich in (m)einem Körper und lebe in der Welt, schon erschaffe ich Einstellungen, die mir Möglichkeiten verschließen, weil ich sie nicht mehr wahr-nehmen kann oder will. Da reicht mir nun Mary gleich ein ganzes Schlüsselbund, um mein "individualisiertes" Handeln und Sein wieder mit der unerschöpflichen Energie des Universums in Einklang zu bringen: 10 Finger und 2xHandmitte.

Wenn du dir die gerade vorherrschende Einstellung bewusst machst, weißt du auch gleich, wie du dir helfen kannst. Hier habe ich mal einfach die Kurzfassung mit nur einem Finger und die ausführliche Grifffolge mit mehreren Fingern aufgestellt:

1. Tiefe: Sorge (Beginn aller Einstellungen) :daumen: oder :daumen: :mittelfinger: :kleinerfinger: oder SES der positiven Zahl: 5

2. Tiefe: Trauer :ringfinger: oder: :daumen: :zeigefinger: :mittelfinger: :ringfinger: oder SES der positiven Zahl: 9

3. Tiefe: Wut :mittelfinger: (Stinkefinger ;) ) oder: :kleinerfinger: :ringfinger: :mittelfinger: oder SES der positiven Zahl: 8

4. Tiefe: Angst (Kern aller Einstellungen) :zeigefinger: oder :daumen: :zeigefinger: :kleinerfinger: oder SES der positiven Zahl: 6

5. Tiefe: Bemühen, innerlich weinen-äußerlich lachen :kleinerfinger: oder: :kleinerfinger: :ringfinger: oder SES der pos. Zahl: 7

6. Tiefe: Handmitte oder :daumen: :zeigefinger: :mittelfinger: :ringfinger: :kleinerfinger: oder SES der positiven Zahl: 5

Wenn ich so richtig aufräumen will, fange ich bei der 6. Tiefe an und arbeite mich rückwärts bis zur ersten Tiefe vor. Achte beim Strömen darauf, wohin deine Gedanken wandern. Sie stellen die Weichen für das, was sich verwirklichen wird.

Magst du mal schreiben, was du dir geströmt hast?

Schöne Ostertage wünscht dir
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Sonntag 31. März 2013, 12:25

Liebe Nirbheeti, vielen Dank für deine ausführliche Erklärung.
Ja bei mir ist es die Einstellung Angst.

Aber wie Du schreibst -.---ich werde in der 6. Tiefe beginnen.

Es ist gar nicht so leicht seine Gedanken in Schacht zu halten...

Hab ganz lieben Dank für deine Antwort!

Ui es schneit.....der Frühling ist noch nicht in Sicht.. :menschauch: ..ich habe Zeit....ich gehe mich jetzt mal strömen.
Liebe Grüße Holzperle
Segne alles....bis Du lächelst

Benutzeravatar
Nirbheeti
Moderator
Moderator
Beiträge: 2776
Registriert: Mittwoch 10. August 2011, 16:46

Re: besser?

Beitrag von Nirbheeti » Sonntag 31. März 2013, 16:55

Liebe Holzperle,

so habe ich es nicht gemeint! Wenn du versuchst, deine Gedanken in Schach zu halten :lehrer: , dann haben sie dich gut an der Strippe :baeh: ! Nur beobachten, um zu sehen, welche Einstellung gerade vorherrscht - falls du dir unsicher bist. Aber du weißt ja schon, dass es um die 4. Tiefe geht. Wenn der Blasenstrom zurückstaut, weil er sich mit dem Betreuer "verheddert" hat, kann das auch Auswirkungen auf die Augen haben, lese ich gerade. Rest per PN.


Schneeschaurige Ostergrüße!
Nirbheeti
Entdeckung heißt sehen, was alle gesehen haben,
und dabei zu denken, was keiner gedacht hat.
(What Mary says, S. 11)

Benutzeravatar
Holzperle
Senior Member
Senior Member
Beiträge: 235
Registriert: Montag 26. November 2012, 07:46
Wohnort: München

Re: besser?

Beitrag von Holzperle » Dienstag 2. April 2013, 08:12

Was ist denn mit der positiven Zahl gemeint!? Habe noch nie davon gehört.Habe aber erst im Oktober meinen 5 Tageskurs bei Waltraud Riegger in München.Bin gespannt. Liebe Grüße
Segne alles....bis Du lächelst

Antworten