Muskelschwund beim Hund

Wenn Ihr Fragen zum und Erfahrungen beim Strömen von Tieren habt, dann ist hier der richtige Ort dafür.

Moderatoren: AnnSophie, Ernestine

Forumsregeln
Bitte keine kompletten Organströme posten!!!
Antworten
Beke
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 06:47
Wohnort: Borstel-Hohenraden
Kontaktdaten:

Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Beke » Mittwoch 18. März 2009, 08:51

Meine Freundin (Sie ist THP) hat einen Hund in Behandlung, der im hinteren Bereich einen rapiden Muskelabbau hat. Sie bat mich um Hilfe, weil wir zusammen Tiere mit der SMT (sanfte Manuelle Therape) behandeln. Jedes Tier, dass ich behandle, ströme ich auch immer anschließend. Wir haben also diesen Hund behandelt und es ging ihm danach ein wenig besser. Die Hinterhand wurde geringfügig stabiler. Die Symptome wiesen auf cauda equina hin und meine Freundin bat die Besitzer das vom Tierarzt abklären zu lassen. Es ist kein cauda equina. Die Wirbelsäule sieht allerbest aus, eine Beeinträchtigung der Nerven durch eine Veränderung in der Wirbelsäule ist nicht zu erkennen. Es handelt sich also um einen Muskelabbau ungeklärter Ursache. Da dem Hund die SMT gut getan hat, werden wir ihn weiter behandeln. Ich habe 11/15, 11/25 geströmt. Hat jemand zufällig eine Eingebung, was man hier noch strömen kann.
Lieben Dank
Beke

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Ernestine » Freitag 20. März 2009, 18:08

beke, ich hab dich nicht vergessen! auch wenn man es auf dem ersten blick vielleicht nicht bemerkt, ich denke noch nach:-)
dir ein schönes wochenende, tina
p.s. ganz spontan geht mir ein strom durch den kopf, der in adeles buch: total body harmonizer genannt wird. wie fühlt sich das für dich an? mach doch mal deinen zetteltest.
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Luna » Samstag 21. März 2009, 01:06

liebe tina.
was ist der
"total body harmonizer"
für ein strom???
gute nacht, hab dich nicht vergessen, melde mich spätestens nach ostern bei dir!!
luna

Benutzeravatar
Klee
Supervice Member
Supervice Member
Beiträge: 4161
Registriert: Sonntag 1. Juni 2008, 11:59

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Klee » Samstag 21. März 2009, 08:40

Das ist:

1. 11/25 rechte Seite
2. 11/15 rechte Seite
3. 11/25 linke Seite
4. 11/15 linke Seite

Be Fun
Klee
"Sich selbst zu lieben, ist der Beginn einer lebenslangen Leidenschaft!"

Oscar Wilde

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Luna » Samstag 21. März 2009, 12:49

hallo klee,
vielen dank, alles klar- hab ich halt noch nie gehört und ich dachte evtl. gibts bei den tieren ja was anderes!! :oops:
schönes wochenende
luna

Benutzeravatar
Ernestine
Moderator
Moderator
Beiträge: 1997
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 07:40
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Ernestine » Samstag 21. März 2009, 17:28

hallo luna,
bei den tieren macht man meist lieber "quickies" als einen ganzen strom. darum weichen die strömtipps in adeles buch schon ein bissal von dem ab, was man sonst so in den SH seminaren lernt.
nach ostern *hihi? dann ist ja scho fast wieder weihnachten 8).
freu mich, von dir zu hören!
tina
Nach Kraft ringen. Das klingt alles so dramatisch. Man tut eben, was man kann und legt sich dann schlafen. Und auf diese Weise geschieht es, daß man eines Tages etwas geleistet hat.
Paula Modersohn-Becker, (1876 - 1907)

Benutzeravatar
Luna
Senior Profi Member
Senior Profi Member
Beiträge: 711
Registriert: Mittwoch 13. Februar 2008, 19:12

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Luna » Samstag 21. März 2009, 18:33

hallo liebe tina,
a geh, weihnachten.....so lang wart i ned- versprocha!!!
bis boid
luna

Beke
Member
Member
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag 3. April 2008, 06:47
Wohnort: Borstel-Hohenraden
Kontaktdaten:

Re: Muskelschwund beim Hund

Beitrag von Beke » Montag 23. März 2009, 07:37

Hallo Ihe Lieben
den "totalharmonisierer" hatte ich spontan auch angewendet. Das war aber auch das einzige, was mir eingefallen ist.
Was Ihr aber nicht wisst, Ich bin inzwischen auch via PN zu weiteren Tips gekommen.
Ich werde Euch berichten, wie es mit dem Hund weitergeht.
Ganz lieben Gruß
Beke

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste